spacer

News blog

1

Weißeck


259

Zederhaus die Dritte: Nach Schitouren auf den Barleitenkopf und das Mosermandl zur Jahreswende machte ich mich an diesem herrliche Freitagvormittag erneut auf den Weg in Richtung Lungau mit Ziel Wald bei Zederhaus. Nach intensiver Studie diverser Internetforen und Online-Kartenmaterial stellte die Wegfindung kein Problem dar, und in einer recht ansehnlichen Aufstiegszeit erreichte ich die sogenannte ‚Hölle‘. Dieses überaus eindrucksvolle Kar folgt man stetig ansteigend bis zur Nordflanke der Felskarspitze (2506 m). Ab dieser fing dann der eigentliche Spass über den Südgrat zum Gipfel an. Durch die sehr dürftige Schneelage war eine sauber Steigtechnik mit unzähligen Spitzkehren unabdingbar. So stand ich nach etwa einer halben Stunde anspruchsvolleren Anstiegs am Gipfel des Weißeck (2711 m) mit einem traumhaften Ausblick auf Mosermandl im Norden, bzw. Ankogel im Südwesten. Nach einer kleinen Pause machte ich mich bereit für die Abfahrt. Leider war mir zu diesem Zeitpunkt nicht bewußt, dass das Ödenkar eine spannende Variante für den Rückweg darstellt. Naja, diese Schitour habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht, und bei nächster Gelegenheit weiß ich, wo’s auch noch runter geht! Trotz allem war die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute auch recht ordentlich, speziell weil man in die ‚Hölle‘ je nach Bedingungen relativ weit oben einfahren kann…
Abermals muss ich sagen, dass die Touren- und Schneebedingungen in dieser Gegend weitaus brauchbaren sind als in den Berchtesgadener Alpen.

Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Weißeck
Kompass WK 67 Lungau

Comments

Ein Kommentar zu Weißeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *