Fotos und Berichte

News blog

3

Barleitenkopf

Dienstag, 31. Dezember 2013
Wolfgang
Schitour
250

Am letzten Tag des Jahres veranlasste mich der chronische Schneemangel in unseren Gefilden mögliche Alternativen in südlicheren Regionen in Erwägung zu ziehen. Spät aber doch entschloss ich mich in Richtung Zederhaus aufzubrechen, um von dort das Mosermandl zu besteigen. Am Weg in Richtung Wald bei Zederhaus erreichte ich gegen Mittag einen kleinen Parkplatz, wo auch andere Tourengeher gerade die Schi anschnallten. Mit der vermeintlichen Gewissheit, dass dies der Ausgangspunkt für verschiedene Touren im Riedingtal ist, brach ich alsbald hoch motiviert auf. Anfangs folgte ich einem schmalen Forstweg mit nur mäßiger Steigung, stets entlang eines Baches. Später ging es vorbei an kleinen Almhütten, die Steigung nahm merklich zu und die Schneedecke wurde ständig tiefer. Immer öfter sah ich mich um, und versuchte das Gelände, die umliegenden Gipfel und Erhebungen auf meinem Kartenausschnitt am Handy zu identifizieren, leider erfolglos…
Die teilweise vorhandenen Spuren im Schnee führten direkt auf einen vor mir liegenden Grat, der gar nicht zu der von mir geplanten Route passte. Es wurde immer steiler, und nach mühevoll erarbeitete Höhenmeter stand ich endlich am Grat, wo die Sonne die merklich kalte Luft etwas erwärmte. Spätestens jetzt war mir klar, ich bin hier definitiv nicht im Riedingtal und keiner der sichtbaren Gipfel ist auch nur annähernd das Mosermandl. Entlang des Grates stieg ich noch auf eine unscheibare Erhöhung auf, die sich nach einer späteren Recherche als Barleitenkopf (2431 m) entpuppte. Mein Blick schweifte nun auf den dahinterliegenden Gipfel, den man über den abgeblasenen Grat erreichten sollte. Aber nach einer kurzen Pause und mit etwas Bedenken, weil ich keine Ahnung hatte, wo ich überhaupt bin, zog ich es vor den Rückweg anzutreten. Die Abfahrt vom Grat ins Tal war ohne Übertreibung Powder pur, und sicherlich ein würdiger Jahresausklang.

Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Barleitenkopf
Kartenmaterial: Kompass WK 67 Lungau
3 Kommentare

3 Kommentare zu Barleitenkopf

  1. Wolfgang

    Nach intensiver Studie des digitialen Kartenmaterials war klar, dass es sich beim unbekannten Gipfel nördlich des Barleitkopfs um das Weißeck, den höchsten Gipfel der Radstätter Tauern handelt. Auch ein sehr lohnendes Tourenziel für die kommenden Wochen…

  2. Pingback: Mosermandl (2680 m) | NewsBlog

  3. Pingback: Weißeck (2711 m) | NewsBlog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *