Watzmann Hocheck

412
Inspiration für die Zukunft

Für Hias war das früher die „Before-Breakfast“ Schitour, für uns gemeinsam ist es heute eine After-Work Schitour auf das Watzmann Hocheck. Es ist ein herrlicher Nachmittag und in der Waldschneise bis zur Gugel liegt genug Schnee für eine gute Abfahrt. Ab der Gugel können wir über den Rücken bis oberhalb der Watzmanngrube noch mit den Schi aufsteigen, am stets abgeblasenen und primär felsigen Grat kommt man schneller und materialschonender zu Fuss voran. Der Aufstieg zieht sich länger als gedacht, doch schließlich taucht beim Blick nach oben eines der beiden Gipfelkreuze des Hochecks auf. Es ist schon beinahe sieben Uhr als wir den Gipfel erreichen, der Horizont leuchtet orange-rot, und wir befreien den Eingang zur Schutzhütte vom Schnee. Nach einer kurzen Rast mit Schokoriegel und Tee in der Hütte, machen wir uns an die anfänglich „selektive“ Abfahrt. Im Schein unserer Stirnlampen ziehen wir durchaus lässige Schwünge in den kalten, harten Schnee, bis wir die Einfahrt zur Watzmanngrube erreichen. Aufgrund der nur eingeschränkten Sichtweite sind wir uns nicht sicher, ob wir am oberen oder mittleren Band stehen, welches in die Grube hinunter führt. Die vor uns liegenden Schneeflächen sehen jedenfalls gut fahrbar aus. Das Band wir plötzlich recht schmal, und dann eröffnet sich ein breiter Hang, wir erreichen ohne nennenswerten Felskontakt die Watzmanngrube. Mit wenigen Schwüngen befinden wir uns bald wieder auf der Gugel und genießen die Abfahrt über die ehemalige Schirennstrecke im Wald. Am Parkplatz Hammerstiel lasse ich nochmals die Eindrücke vom winterlich verschneiten Watzmanngrat Revue passieren. Die Überschreitung im Hochwinter ist ab sofort eines meiner neuen Tourenprojekte…

Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
Watzmann Hocheck
  • Alpenvereinskarte BY21 | Nationalpark Berchtesgaden
  • Kompass-Karte 14 | Berchtesgadener Land-Chiemgauer Alpen
  • Watzmann Hocheck (2651 m)

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Ich stimme der Veröffentlichung meiner Daten zu.